Wenn dich Fragen zu deiner Sexualität umtreiben, zu wem gehst du damit?

Sexualität ist ja ein sehr intimes Thema.

Vielleicht sprichst du mit deinem Partner/deiner Partnerin, vielleicht mit der besten Freundin oder dem besten Freund.

Vielleicht hast du auch eine Frauengruppe oder einen Männerkreis, wo das Thema mal zur Sprache kommt.

Dennoch:

Die schlichten Wahrheiten – also das, was wirklich los ist, kommen eher selten ans Licht. Leider!

Wo liegt eigentlich das Problem?

Für viele von uns wird es heikel, wenn es um Körperkontakt geht…

Arbeit, Vergnügungen oder Krankheiten haben häufig hohe Priorität in unserem Leben, Berührungsarmut in Eltern-Kind-Beziehungen, Freundschaften und/oder in Liebes-Beziehungen findet dagegen oft nicht genügend Beachtung.

Berührungsarmut?

Ja! Dieses heiße Eisen wird in Liebes-Beziehungen wie im Single-Dasein gerne in den Hintergrund geschoben.

Das Bedürfnis nach Körperkontakt ist für das menschliche Wohlbefinden essentiell.

Umarmungen, gehalten werden, kuscheln, sinnlicher und sexueller Körperkontakt gehören zum Überleben des Menschen wie Nahrung, Licht und Wasser.

Und für ein wirklich glückliches Leben dürfen sie einfach nicht fehlen

Angenommen, DU möchtest dich aufmachen, um deinen sinnlichen und sexuellen Lebensbereich zu pflegen, zu bereichern, zu erweitern oder auch zu vertiefen:

An wen wendest DU dich?

Wer kann dir deine Fragen beantworten?

Hier könnte ich ins Spiel kommen, Nhanga!

Ich bin eine deiner Möglichkeiten!

Zum Beispiel, wenn dich Fragen wie diese beschäftigen:

  1. Ich komme beim Sex nicht zum Orgasmus – was kann ich tun?
  2. Ich habe schon Sex – aber so wirklich zufrieden bin ich damit nicht!
  3. Ich habe eigentlich ein gutes Sexualleben. Aber an einem bestimmten Punkt komme ich einfach nicht weiter!

So oder so ähnlich sehen vielleicht auch deine Fragen aus.

Du kannst dich mit allem an mich wenden, was mit Sexualität zu tun hat – mit deinen Fragen, Befürchtungen, Erlebnissen, Ängsten und Gefühlen.

Du alleine oder ihr als Paar.

So in etwa kannst du dir das Coaching vorstellen:

Wir treffen uns online. Das hat den großen Vorteil, dass du weder weite Wege noch hohe Fahrtkosten hast.

Das ist toll!

Oft beginnt das Coaching direkt im ersten Gespräch, nämlich dann, wenn du erzählst, worum es bei dir geht.

Vielleicht bitte ich dich dann, die Augen zu schließen, tief zu atmen und nachzuspüren, wie sich bestimmte Sequenzen aus deiner Erzählung anfühlen.

  • Wie ist entstanden, was dich bewegt?
  • Welches Thema könnte sich dahinter verbergen?
  • Was könnten ungelöste, nicht angeschaute Fragen und Themen sein?

Oft fängt das, was dich beschäftigt, schon in diesem ersten Gespräch an, sich zu verändern.

Wir schauen zum Beispiel danach, wo sich für dich eine Perspektive öffnen könnte, mit der du dich wohler fühlst; bei welchem Gedanken, bei welcher Körperhaltung ein tiefer Atemzug kommt und du dich entspannter fühlst; welche Betrachtungsweise deines Themas dich eher kleiner werden lässt und wo du anfängst, dich aufzurichten.

Sehr wahrscheinlich werden wir Dialoge mit deinem Unbewussten führen, mit inneren Instanzen oder mit deinen Gefühlen in Kontakt treten, und so Informationen über deine Fragen erhalten.

Um heraus zu finden, was dich hindert, das zu tun und zu erleben, wonach du dich sehnst!

Das können z.B. Erlebnisse aus der Vergangenheit sein oder auch Gefühle, die sehr mächtig geworden sind in dem Bedürfnis, dich zu beschützen.

Mein Anliegen ist, dich in Kontakt zu bringen mit dem, was dazwischen steht – zwischen dem, wo du jetzt bist und dem, wo du eigentlich sein möchtest.

~~~~~~~~~~~

Sexual-Beratung bedeutet bei mir: Gespräch.

Sexual-Coaching geht darüber hinaus, hier arbeiten wir mit Gespräch, Dialogen mit dem Unbewussten über innere Bilder und Fühlsprache, und mit Körperübungen, die du mit dir allein und/oder mit deinem Partner/deiner Partnerin ausführen und üben kannst.

Auf Wunsch zeichne ich unser Gespräch auf und du bekommst diese Aufnahme zeitnah.

Das ist etwas ganz Tolles!

Weil das Gehirn während einer Sitzung häufig im Stress ist. Dann kann es passieren, dass du dich später – wie bei einem Traum – an Teile des Geschehens nicht mehr gut erinnern kannst, nicht mehr so genau weißt, was eigentlich passiert ist.

Mit der Aufzeichnung hast du die Möglichkeit, deine Arbeit mit mir in aller Ruhe noch einmal anzuhören.

Du wirst sehen – jedes Mal wird ein anderer Aspekt für dich wichtig sein und dir auffallen!

30 Jahre Erfahrung

Meine Arbeit fußt auf 30 Jahren Lern- und Erfahrungswissen rund um die Themen Körper- und Energiearbeit.

Es ist gelebtes Wissen, das sich aus Körperarbeit – Massage mit dem prioritären Thema Sexualität – und Prozessarbeit mit Menschen zum Thema Sexualität speist.

Darüber hinaus habe ich viel Erfahrung mit Trancereisen, Arbeit mit dem inneren Kind, Kommunikation mit den Gefühlen, inneren Bilderwelten und Dialogen mit dem Unbewussten.

Ich bin Dozentin für Gesundheitspraktiker*innen für Sexualkultur der Deutschen Gesellschaft für alternative Medizin DGAM.

Noch eines zum Schluss – und bitte nimm das sehr ernst!

Sexualberatung und –Coaching ist keine Therapie und auch kein Ersatz für Therapie.

Wenn du Therapie möchtest oder ärztlichen Rat brauchst, wende dich bitte an die entsprechenden Fachpersonen!

Ich arbeite ausschließlich im sexualpädagogischen Bereich der Erwachsenenbildung.

~~~~~~~~~~~

Und nun freue ich mich über eine Email von dir mit der Frage nach einem ersten Kontakt. Schreib mir doch schon mal vorab, was dich so bewegt!

Ich heiße dich herzlich willkommen!

Nhanga

~~~~~~~~~~~

Dauer einer Coaching-Session: 1,0 bis 1,5 Std.

Preis: 75 Euro pro Std. (inkl. MwSt.)

Ort: Video online per Zoom

Emailadresse: info@nhanga.de

Menü